Themen und Eindrücke der AG§78 am 15.09.2014

struktur

 

Am 15.09.2014 fand im KiJuNa die dritte Sitzung der AG nach §78 SGB VIII in der Region B statt. Die Tagesordnung war eher kurz gehalten, aber die Themen hatten es in sich.

Die beiden  Schwerpunkthemen waren eng miteinander verwoben. Das eine war die Strukturelle Arbeitsweise der AG § 78, Haltung und Erwartungen und das andere Darstellung der Ergebnisse der Klausurtagung des SZ² für die Region B und Diskussion der verschiedenen Schwerpunkte im Plenum. Das mußte ersteinmal sacken.

 

struktur2Als Einstieg in das doch sehr mächtige Thema hatte das Sprechergremium eine kleine Flipchartpräsentation entwickelt, wie die zukünftige Arbeitsweise und Struktur der AG §78 Region B sein könnte und was für Ideen es dazu gibt. Der Grundgedanke ist das die AG §78 schwerpunktmässig ein Informationsumschlagsplatz wird. Es gibt viele Gremien im Bezirk und in der Region, und keiner hat die zeitlichen Ressourcen um überall hinzugehen. So ist die Idee das die AG §78 ein Forum bietet um dieses Informationen kurz und knapp auszutauschen. – Kenner der AG §78 werden sagen: „Hä? Das gibt es doch schon als Tagesordnungspunkt!“ Das ist genau der Punkt um den es geht. Es ist ein Tagesordnungspunkt am Ende der Tagesordnung und es ist selten Zeit über das was berichtet wird zu reden, zu diskutieren oder Nachfragen zu stellen. Es ist im Ablauf eher so das es kurze knappe Berichte gibt und dann ab zum nächsten. Keine Zeit zum Fragen und sacken lassen. Es fühlt sich manchmal eher an wie ein „Patsch, patsch Info, Info, Info!“ Ist das Zielführend und nehmen die Teilnehmer da was von mit? Naklar man kann es im Anschluss auch im Protokoll lesen, aber das nachfragen fällt dann aus. Aus diesem Grund ist der Gedanke dem ganzen einen anderen Rahmen zu geben.

Im zweiten Schritt haben wir die Ergebnisse aus der Diskussion im SZ² vorgestellt, mit dem Ziel an den Stellen weiter zudiskutieren wo wir im Sprechergremium aufgehört haben. Die Fragestellung, bzw. Aussage war: Erziehungskompentez und unterstützende Strukturen stärken und Bedürfnisse im Wohnumfeld verbessern! An dieser Aussage haben wir gemeinsam gearbeitet und sind mit dem Auftrag aus der Klausurtagung herausgegangen das wir das im Rahmen der AG §78 weiterdiskutieren. In der AG wurden 4 Kleingruppen gebildet die den Auftrag hatten sich zu folgenden Fragen Gedanken zu machen:

  • Wie können wir an den Themen weiterarbeiten?
  • Was gibt es bereits?
  • Welche Arbeitspakete müssen sich aus den Inhalten ergeben?

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen wurde in zwei grosse Themen zusammengefasst die da waren:

Erziehungskompetenz:

  • Standards entwickeln
    • unterschiedliche Sichtweisen und Perspektiven miteinbeziehen
  • Was braucht ein Kind oder Institution  um sich selbständig zu entwickeln?

Wer macht was?

  • Auflistung der Angebote – Angebote nutzbar machen
  • Kommen die Eltern an?
  • Beziehungsarbeit
    • das Angebot aus erster Hand
  • Schnittstellen der Kooperation
    • Kita – JFE – Schule
  • Vernetzung der Informationen
  • niederschwelligkeit der Angebote überprüfen

In beiden Ththemenemenkomplexen sind der AG §78 wichtig damit eine Umsetzung gelingen kann:

  • Wege ebenen damit Familien ankommen
  • Beziehungsarbeit
  • Sprachkompetenz
  • Interkuturelle Kompetenz
  • Zeit
  • Beratungskompetenz
  • Fachaustausch

Zu dem Thema „Wer macht was?“ hat sich eine UAG gegründet, die das Thema nun weiter bearbeiten wird, und die Ergebnisse wieder in der AG §78 Region B zurückkoppeln wird. Das erste Treffen ist noch nicht bekannt, aber wir werden weiter berichten.

Für alle die gerne das Protokoll lesen möchten finden sie es hier.

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s