Care Leaver

Care Leaver
Was kommt nach der Jugendhilfe?
Junge Frauen und Männer verlassen in der Regel ihr Elternhaus häufig erst mit 25 Jahren.
Junge Menschen aber, die ihr Kindheit und Jugend in der Jugendhilfe verbracht haben, werden aufgefordert nach ihrem 18. Lebensjahr ihr Leben ohne Begleitung und Unterstützung zu meistern.
Gerade in dieser sensiblen Überbrückungsphase kommt es häufig zu Abbrüchen,Mädchen 1 im beruflichen Kontext als auch in der Wohnungssituation, in dieser Phase finden die häufigsten Beziehungsabbrüche statt.

Es bedarf erhebliche Ressourcen um diese Lebensphase zu bewältigen.
Die Lebensläufe der jungen Menschen, die in der Jugendhilfe aufgewachsen sind, sind häufig geprägt von unterschiedlichen familiären, sozialen und ökonomischen Risikolagen denen Kontinuität und Stabilität fehlt.
Die also häufig nicht geradlinigen Lebensläufe setzen sich dann fort, ein gesteigertes Armutsrisiko ist die Folge, arbeitsmarktbezogene Probleme treten verstärkt auf. Bedingt durch eine Scheu Behörden aufzusuchen, kann Kleinkriminalität erfolgen, ein weiteres Problem das zu verzeichnen ist, ist die Wohnungslosigkeit bei jungen Erwachsenen die in den letzten Jahren gestiegen.
2012 lebten in Deutschland ca. 130.000 in der Jugendhilfe, davon waren nur knapp 10 % im Alter von 18-21 Jahren, weniger als 1% waren über 21 Jahre.
Eine Forderung sollte sein:
Den Rechtsanspruch auf Erziehungshilfe über die Volljährigkeit hinaus ernst zu nehmen!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s