Schlagwort-Archive: Beteiligung

Kinder und Jugendliche haben Rechte

Die UN-Kinderrechtskonvention hat jeder schon mal gehört und einige wissen bestimmt auch was da so im groben drin steht. Aber was ist das genau und was heißt das eigentlich für uns in unseren Einrichtungen, und in wie weit kommt das zum tragen, weil die UN ist doch schon ziemlich weit weg, wenn man das mal einfach so betrachtet. Die UN-Kinderrechtskonvention umfasst insgesamt 54 Artikel die wir hier nicht alle aufzählen wollen. Dankenswerterweise hat die UNISEF sie in 10 Grundrechte zusammengefasst:

  1. das Recht auf Gleichbehandlung und Schutz vor Diskriminierung unabhängig von Religion, Herkunft und Geschlecht;
  2. das Recht auf einen Namen und eine Staatszugehörigkeit;
  3. das Recht auf Gesundheit;
  4. das Recht auf Bildung und Ausbildung;
  5. das Recht auf Freizeit, Spiel und Erholung;
  6. das Recht, sich zu informieren, sich mitzuteilen, gehört zu werden und sich zu versammeln;
  7. das Recht auf eine Privatsphäre und eine gewaltfreie Erziehung im Sinne der Gleichberechtigung und des Friedens;
  8. das Recht auf sofortige Hilfe in Katastrophen und Notlagen und auf Schutz vor Grausamkeit, Vernachlässigung, Ausnutzung und Verfolgung;
  9. das Recht auf eine Familie, elterliche Fürsorge und ein sicheres Zuhause;
  10. das Recht auf Betreuung bei Behinderung.

In diesen 10 Grundrechten steckt eine Menge drin. Vorallem aber das die Kinder und Jugendlichen ein Recht darauf haben das es ihnen gut geht, das sie Bildungsangebote bekommen und das sie sich einmischen dürfen. Einmischen in die Bereiche die sie was angehen. Das geht im kleinen und im grossen. Klein wäre angefangen in unseren Einrichtungen und im grossen wäre dann im Kiez, im Bezirk in der Stadt, im Land und Weltweit. Dem sind keine Grenzen gesetzt, außer die Schranken, welche Erwachsene ihnen setzen.

 

 

Werbeanzeigen

Marktplatz der Ideen! – Bürgerbeteiligung praktisch gelebt

Logo
Jeder hat etwas was ihn stört, was er erhaltenswert findet oder was er gerne verändernwürde. Velleicht hat noch jemand anderes die gleiche Idee oder eine ähnliche. Wie bekommt man die beiden zusammen? Auf einem Marktplatz hat man die Möglichkeit sich zu begegnen kurz oder auch länger zu plauschen und Verabredungen zu treffen.

2013Die Idee wurde am Runden Tisch Lankwitz-Südende entwickelt und  2013 das erste mal durchgeführt. 2013 waren unter anderem zusammengefasst Themen wie zum Beispiel:

  • Senioren und Bürger:
      Begegnungen der Generationen schaffen
      Saubere Parkanlagen
  • Gewerbe:
      Vielfalt bewahren
      Gewerbe stärken
    • Politik:
        Flüchtlingunterkünfte in SZ
        Barrierefreies Lankwitz
      • Themen von Kindern waren:
          Saubere Kletterspielplätze
          Kinderdisco in der Käseglocke

Weiterlesen