Schlagwort-Archive: Stadtteilzentrum Steglitz

Stadtteilzentrum zieht um

Die Geschäftsstelle / Verwaltung des Stadtteilzentrum Steglitz e.V. zieht um: die Räume am Ostpreußendamm 159 wurden aufgegeben – neue, größere Räume in der Lankwitzer Straße 13-17 / Haus G (nahe S-Bhf. Lichterfelde Ost) wurden angemietet.

10686810_10152564704888871_1651360343599113723_nDie neuen Räume bieten mehr Platz für die Mitarbeitenden der Verwaltung. Darüber hinaus sind nun neben der Geschäftsführung auch alle Bereichsleitungen des Vereins „unter einem Dach“: Veronika Mampel für den Bereich „Nachbarschaftsarbeit / generationsübergreifende Arbeit“, Andreas Oesinghaus für den Arbeitsbereich „schulbezogene Kinder- und Jugendarbeit“ und Anke Eichner für den Bereich „Kindertagesstätten“ und Koordination des „Netzwerks Frühe Hilfen / Elternlotsen in der Region B“.

Beim Raumkonzept wurde großer Wert auf die Schwerpunkte  „Kommunikation“ und „Zusammenarbeit“ gelegt: Drei Besprechungsräume, die auch für ein Seminare und Schulungen geeignet sind, und eine großer Co-Working-Bereich, in dem 10 Arbeitsinseln für die Mitarbeitenden aus den verschiedenen Einrichtungen, aber auch für Kooperationspartner, das SRL-Innovationsteam oder engagierte Freiwillige / Ehrenamtliche zur stundenweisen bzw. temporären Nutzung zur Verfügung stehen.

Der Umzug erfolgt am 13. und 14. November – ab dem 17.11. ist die Geschäftsstelle wieder voll arbeitsfähig. Die bekannten Telefonnummern / Kontaktdaten  bleiben erhalten.

Werbeanzeigen

Cut, das Musical – Von den Anfängen bis zur Premiere

szs_cut_das-musical-295x300Mobbing ist ein Thema mit dem sich Kinder bereits in der Grundschule auseinandersetzen. Dies passiert häufig unfreiwillig durch die Beteiligung an Mobbing-Situationen in der Schule, ob als Täter, Opfer, Dulder oder Schlichter. Zahlreiche Grundschulen bieten spezielle Angebote zur Aufklärung über Mobbing und dessen Folgen an. So auch die Giesensdorfer Schule. Hier werden die Kinder durch gezielte Angebote und Projekte zu diesem Thema für Mobbing sensibilisiert und lernen bestimmte Situation zu verstehen und mit ihnen umzugehen. Das Stadtteilzentrum Steglitz e.V. als Kooperationspartner der Giesensdorfer Schule hat im vergangen Jahr ein weiteres Projekt zum Thema Mobbing ins Leben gerufen. Ziel des Projektes ist es, Kinder bereits frühzeitig für das Thema Mobbing und den Umgang mit Verantwortung und Schuld zu sensibilisieren um die gegenseitige Akzeptanz zu stärken. 

Weiterlesen

Besuch aus Graz in der Region B

Anlässlich des Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages (DJHT), der vom 3.-5. Juni 2014 auf dem Berliner Messegelände stattfand, war eine kleine Delegation aus  Graz zu Besuch in Steglitz-Zehlendorf. Ein Gegenbesuch, nach dem im Oktober 2012 und im Februar 2014 Kolleginnen und Kollegen aus unserem Bezirk die zweitgrößte Stadt Österreichs besucht haben. (H I E R  ein Link zum damaligen Bericht…)

KollegInnen aus Graz im KiJuNa

KollegInnen aus Graz im KiJuNa

Graz ist für uns besonders (aber nicht nur) aus einem Grund interessant: Graz hat sich als erste Stadt in Österreich dazu entschlossen, das Fachkonzept der Sozialraumorientierung in der Kinder- und Jugendhilfe umzusetzen und geht damit einen neuen Weg in der sozialen Arbeit. Seit dem Jahr 2010 gibt es die Sozialraumorientierung in der Kinder- und Jugendhilfe als Pilotprojekt in Graz.

Weiterlesen